Bad Zell krallt sich Derbysieg in Gutau

Franz Karger an 28-04-2019

Grafik holzhaider Werbung

Gutau: Keine Geschenke machte Bad Zell den abstiegsgefährdeten Gutauern, im Gegenteil, mit einem 1:2 Erfolg wanderten die Punkte mit in den Kur-Ort.

Gutau : Bad Zell 1:2 (0:0)

Sportplatz Gutau, 250 Zuschauer, SR Klaus Schuster, 1.Nordost

Tore: 0:1 Roland Freinschlag (51.), 0:2 Andreas Lumetsberger (74.), 1:2 Philipp Hoheneder (83./Elfm.)

Gute Derbystimmung bereits vor dem Spiel. Die Theaterrunde Gutau und das Gasthaus Rampetsreiter sponsorten der U10 von Gutau neue DRessen. Anlässlich der Übergabe durften die Jung-Kicker mit den Mannschaften einlaufen. Nach dem Ehrenanstoß pfiff Schiedsrichter Klaus Schuster das Derby an. Die erste Hälfte bot wenig prickelnde Szenen. Die Gäste aus Zell wirkten zwar optisch überlegen mit mehr Spielanteilen, fanden jedoch bei den enigen Halbchancen ihren Meister in Gutaus Schlußmann Rene Stütz oder ihrem eigenen Unvermögen, wie Florian Hölzl, der bereits am Goalie vorbei war, den Ball dann aber nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Mit diesem farblosen 0:0 ging es dann auch in die Kabinen.

Foto Gutau : Bad Zell 1:nordost

Zells Andreas Lumetsberger (9/schwarze Dress) steuerte den vorentscheidenden Treffer zum Auswärtserfolg seiner Mannschaft bei

In der zweiten Hälft nahm die Partie dann aber rasant an Fahrt auf. Zunächst verwertete Zells Tormaschine Roland Freinschlag eine Hereingabe von Florian Hölzl zur Führung für die Kicker aus dem Kurort. Es war dies bereits der 16 Volltreffer des Gästekapitäns im laufenden Bewerb. Danach vergaben die Haider-Schützlinge noch einige aussichtsreiche Chancen, ehe eine Viertelstunde vor dem Ende Andreas Lumetsberger auf 0:2 stellte. Die gegen den Abstieg kämpfenden Mannen von Roland Ametzberger gaben jedoch nicht auf. Zu mehr als dem Anschlußtreffer durch Philipp Hoheneder, der einen an ihm verschuldeten Foul-Elfmeter im Nachschuß verwandelte reichte es jedoch nicht mehr.

zur Fotogalerie Gutau : Bad Zell von Erwin Pils auf umSchau.AT >>>

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Zurück