Compact Girls fix im Meister Play Off

Franz Karger an 23-09-2018

Freistadt: Mit zwei Siegen über die SPG Wolkersdorf/Neusiedl und im Mühlviertler Derby gegen Arnreit qualifizierten sich die Faustball-Damen der Union Compact Freistadt fix für das Meister Play-Off im Frühjahr.

Das erste Spiel des Tages bestritten die beiden Gastmannschaften aus Arnreit und die etwas weiter angereisten Faustball-Ladies der SPG Wolkersdorf/Neusiedl. Die noch punktelosen Niederösterreicherinnen verkauften sich dabei sehr teuer und mussten sich nur knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Spielszene Union compact Freistadt Faustball DamenIm zweiten Spiel trafen die Hausherrinnen auf Wolkersdorf/Neusiedl. Die Huber Fünf legte einen guten Start hin und sicherte sich gleich den ersten Satz. Auch im zweiten Satz liesen die Ladies rund um Kapitänin Primetzhofer nichts anbrennen und holten sich diesen mit 11:6. Danach war man etwas zu nachlässig und unkonzentriert und prompt konnten die Gäste auf 2:1 in Sätzen verkürzen. Angeführt von Hauptschlägerin Emilia Engleder konnten die Mädels aus der Bezirksstadt jedoch das Ruder wieder herummreissen und sich mit einem 3:1 die ersten beiden Punkte am Tag sichern.

Foto Faustball Damen Union compact Freistadt Laura PrimetzhoferAbschließend stand das Mühlviertler-Derby zwischen Union Arnreit und den Compact Girls am Programm. Der Spielverlauf hätte einem spannungsgeladenen Hollywood Blockbuster zur Ehre gereicht, hätte es nicht spannender ablaufen können. Wie von der Tarantel gestochen begannen die Freistädterinnen und ehe man es sich versah stand mit 11:2 auch das Satzende schon fest. Arnreit war nun gefordert und schaffte den Dank der Umstellung auf eine V-Formation den Turn-around. Die Huber Damen wie ausgewechselt konnten die Gäste aus dem oberen Mühlviertel den Spieß umdrehen und auf einmal stand es 1:2 an Sätzen aus sicht der Freistädterinnen. Nun war guter Rat teuer, wollte man doch mit einem vollen Erfolg dem Ziel Meister Play-Off näherkommen. Die Zuschauer pushten die Mädels und siehe da, die Compact-Ladies fanden zurück in die Spur. Mit zwei eindeutigen Satzgewinnen drehten sie das Spiel abermals und sicherten sich einen wichtigen 3:2 Derbyerfolg. Damit kann den Faustballerinnen der Union compact Freistadt die Teilnahme am Meister Play-Off im Frühjahr nicht mehr genommen werden. 

Spielszene Faustball Damen Union compact Freistadt

Keinen Umfaller leisteten sich Freistadts Faustball Damen am vergangenen Wochenende, im Bild gibt Antonia Woitsch alles

„Diese Runde war wohl beinahe die wichtigste der Saison! Ich bin stolz, dass wir unser Ziel durch unseren mannschaftlichen Zusammenhalt und auch durch die tollen individuellen Leistungen erreichen konnten. Auch konnten wir wieder einmal zeigen, was in uns steckt und, dass wir eindeutig oben ,mitmischen’ können“, freut sich Abwehrspielerin Barbara Gutenbrunner über die zwei Siege.

  • SPG Wolkersdorf/Neusiedl : Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit 2:3 (12:10/7:11/8:11/11:3/7:11)
  • Union COMPACT Freistadt : SPG Wolkersdorf/Neusiedl 3:1 (11:9/11:6/9:11/11:8)
  • Union COMPACT Freistadt : Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit 3:2 (11:2/6:11/10:12/11:7/11:6)

Am Samstag 29. September haben die Union compact Freistadt Faustballerinnen eine tolle Abschluß-Runde in Laakirchen zu bestreiten. Ab 12:00 Uhr stehen sich mit Freistadt, Laakirchen und Linz-Urfahr drei der ersten vier in der Tabelle platzierten Mannschaften gegenüber.

„Wir sind nun fix für das Meister Playoff qualifiziert und können unbeschwert in die Spiele gegen Urfahr und Laakirchen gehen. Der Papierform nach sind wir klarer Außenseiter, aber wenn wir unsere Leistung abrufen, ist durchaus einiges möglich“, zeigt sich Trainer Christian Huber zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf.

zur Tabelle der Frauen Faustball Bundesliga >>>

Grafik haidersport Werbung

Zurück