Faustballkrimi geht an St.Leonhard/Feistadt

Franz Karger an 13-10-2018

Freistadt: In einem wahren Faustballkrimi gegen die Union Waldburg sicherte sich St.Leonhard/Fr. mit dem 3:2 Erfolg auch noch die Herbstkrone der 2.Bundesliga! Die zweite Mannschaft der Union compact Freistadt stürmt mit zwei Erfolgen noch auf Platz Zwei!

Am 13. Oktober kam es im Rahmen der Heimrude der Zweier Mannschaft der Union compact Freistadt zum Aufeinandertreffen zwischen der Union tgaplan St.Leonhard/Freistadt und der Union Waldburg.  Die Voraussetungen für alle drei Teams waren an Spannung nicht zu überbieten, konnte doch jede der drei Mannschaften noch eine Topplatzierung herausspielen.

Foto Faustball Bundesliga 2 St.Leonhard/Freistadt : Waldburg

Die Abwehrspieler hechteten um jeden Ball und brachten so die Schläger ein ums andere Mal zur Verzweiflung

Aufgrund vieler mitgereister Fans aus St.Leonhard und Waldburg kam richtige Derbystimmung auf. Die am weitesete angereiste Mannschaft von St.Leonhard sicherte sich den ersten Satz mit einem 11:7. In Durchgang Zwei wogte das Spiel hin und her, beide Teams schenkte sich nichts. Am Ende hatte Waldburg ein 14:12 zu verbuchen, Satzgleichstand. Auch im dritten Satz ging es hin und her. Wieder war rasch klar, dass es wieder eine enge Kiste werden würde. Die Abwehrreihen agierten mit vollstem Einsatz, sodass die Schläger nicht ganz so zur Entfaltung kamen, wie man es vermuten könnte. Mit dem 12:10 Erfolg schien sich das Blatt zugunsten von Waldburg zu drehen, die nun ihrerseits die Führung in dem Match übernahmen und das sogenannte Momentum auf ihrer Seite hatten.

Foto Faustball Bundesliga 2 Union Waldburg : Union tgaplan St.Leonhard/Freistadt

Waldburgs Bemühungen waren am Ende nicht von Erfolg gekrönt. Den Sieg vor Augen unterlag man St.Leonhard noch mit 2:3

Der vierte Satz hatte es dann in sich. Wieder wogte die Führung hin und her, einmal war St.Leonhard in Front, dann im Handumdrehen wieder Waldburg. Der Satz ging in die Verlängerung und bis zur maximalen Anzahl an auszuspielenden Punkten. Union Waldburg lies einige Matchbälle ungenutzt verstreichen. Am Ende konnte die St.Leonharder Fünf über ein 15:14 jubeln.

Foto Faustball Bundesliga 2 Union Waldburg Union tgaplan St.Leonhard/FreistadtDas Spiel kippte nun wieder. Die Waldburger hatte zudem offensichtlich ihr Pulver verschossen. Die Fünf aus dem Freistädter Nachbarort mit der gleichen Postleitzahl wie die Bezirksstädter war völlig von der Rolle. Mit der Bänderverletzung von Abwehrspieler Christoph Hofer war die Luft vollends raus. Der alles entscheidende Schlußsatz ging mit 11:1 überraschend klar an St.Leonhard/Freistadt. Dieser Erfolg bedeutete zugleich auch unabhängig von den anderen Spielen des Tages den Gewinn der Herbstkrone.

In den folgenden beiden Spielen konnte sich jeweils die junge Mannschaft von Union compact Freistadt 2 durchsetzen und somit noch auf den zweiten Platz stürmen. Auch der Vize-Herbstmeistertitel ist ein großer Erfolg für die Freistädter von Coach Andreas Teufer. Für Waldburg reichte es mit nur zwei Punkten Rückstand in dieser ausgegichenen zweiten Faustball Bundesliga "nur" für Platz Fünf. Man darf also gespannt auf das Frühjahr sein.

Die Spiele der Runde am Marianumsportplatz in Freistadt:

Union compact Freistadt 2 : Union Waldburg 3:0 (11:7/11:9/11:2)

Union compact Freistadt 2 : Union tgaplan St.Leonhard/Freistadt 3:1 (11:4/8:11/11:9/11:8)

Union tgaplan St.Leonhard/Freistadt : Union Waldburg 3:2 (11:7/12:14/10:12/15:14/11:1)

zur Tabelle der 2.Faustball Bundesliga Ost >>>

Zurück