Freistadt 2 gegen Kremsmüster sang- und klanglos

Franz Karger an 18-05-2019

Grafik holzhaider Werbung

Freistadt: Kremsmüster lies der jungen Garde von Union compact Freistadt 2 im Faustball Bundesliga Aufstiegs Play Off nicht den Funken einer Chance. Der Favorit aus dem Traunviertel blieb mit dem 0:4 weiterhin ungeschlagen.

Union compact Freistadt 2 : Kremsmünster 0:4 (7:11/5:11/5:11/2:11)

Marianumsportplatz, 30 Zuschauer, SR Christoph Hofer, Faustball Bundesliga Play Off

Von Beginn an lies der Favorit aus Kremsmünster keine Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag das Feld als Sieger verlassen würde. Zur bärenstarken Leistung der Gäste gesellten sich zum Leidwesen von coach Andreas Teufer eine Vielzahl an unerzwungenen Eigenfehlern der jungen Freistädter Mannschaft. Ging der erste Satz noch realtiv glimpflich mit 7:11 an die TUS, so ging es dann sukzessive schneller. 

Foto Faustball Union compact Freistadt

Kapitän Tobias Hofer bekam mit seinen Kameraden keinen Zugriff auf das Spiel

Je länger das Spiel dauerte und die Fehler sich häuften, umso mehr lies die Leistung nach. Freistadt 2 befand sich in einer regelrechten Awärtsspirale aus der sie nicht mehr herauskamen. Nach 5:11, 5:11 und gar 2:11 war der rabenscharze Tag beendet. Am besten scheint hier fast, Spiel abhaken, Krone richten, Mund abwischen und dann in den nächsten Spielen wieder die Leichtigkeit des Seins finden.

zur Fotogalerie Freistadt 2 : Kremsmünster auf umSchau.AT >>>

zur Tabelle des Faustball Aufstiegs Play Off >>>

Zurück