Freistadt erobert Bronze

Franz Karger am 13-09-2020

Grafik holzhaider Werbung

Freistadt: Nach der Halbfinalniederlage gegen Vorjahresmeister Urfahr trafen Freistadts Faustballer im Spiel um Platz 3 zuhause auf Enns. Nach einem tollen Schlagabtausch konnten die Braustädter über Bronze jubeln.

Union Compact Freistadt : AWN TV Enns 4:1

Marianumsportplatz, 120 Zuschauer, Faustball Bundesliga, Spiel um Platz 3, 2020.09.13, 14:00 

Satzergebnisse: 15:13, 11:4, 6:11, 12:10, 11:7

Ein Corona bedingter geänderter Modus bescherrte Freistadt im kleinen Finale das Heimnrecht. Als Gegner im Spiel um den dritten Platz kamen die Burschen des AWN TV Enns zum Showdon auf den Marianumsportplatz. Unterstützt von zahlreichen Fans, die tolle Stimmung machten und so für die Ennser eine Heimspielatmosphäre schufen, lieferten sich die Ennser mit den favorisierten Freistädtern einen tollen Fight. Der erste Satz musste in die Verlängerung und am Ende schlug das Pendel zugunsten der Braustädter aus, die sich den Auftaktsatz mit 15:13 holten. Mit der Sonne im Rücken war der zweite Satz eine klare Angelegenheit für die Woitsch Fünf, am Ende leuchtetet es 11:4 von der Anzeigetafel.

Foto Union compact Freistadt vs. AWN TV Enns

Gernot Teufer zeigte im Spiel um Platz 3, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen ist

Wer gedacht hatte, dass damit die Gegenwehr gebrochen war, wurde in satz drei eines besseren belehrt. Angetrieben vom tollen Anhang kämpften sich die jungen Ennser zurück in die Partie. Enns verkürzte auf 1:2 in Sätzen. Als sich gegen Ende des Satzes der verlust selbiges abzeichnete gönnte Trainer Andreas Woitsch seinem Kapitän Jean Andrioli eine Verschnaufpause, die auch anfangs im vierten Satz noch andauerte. Der vierte Satz war von Anfang an heiß umkämpft und die Führung wechselte einige Male hin und her. Jetzt machte es sich bezahlt Jean Andrioli von der Bank ins Spiel rückbringen zu können und so konnten in der Endphade die entscheidenden Punkte für Freistadt gezählt werden. Danach war bei den Ennsern die Luft etwas heraussen und Freistadt eilte der Bronze-Medaille entgegen. Beim Stand von 10:5 konnte Enns noch einmal kurz aufzeigen und zwei Matchbälle abwehren. Den Schlußpunkt setzte Freistadts Leader Jean Andrioli dann aber beinahe standesgemäss mit einem Ass und sicherte so seinem Team den dritten Platz in der verkürzten Corona-Saison.

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

Grafik lauritz Werbung

Grafik fliesen greindl Werbung

Zurück