Hat St.Oswald/Freistadt das Siegen verlernt?

Franz Karger an 02-06-2019

Grafik holzhaider Werbung

St.Oswald/Freistadt: Mit der unnötigen 1:2 Heimniederlage gegen Pabneukirchen verlängert sich die Niederlagenserie des USV St.Oswald/Freistadt auf mittlerweile fünf Spiele.

USV St.Oswald/Freistadt : Pabneukirchen 1:2 (0:0)

Sportplatz St.Oswald/Freistadt, 150 Zuschauer, SR Jasmin Imsirovic, 1.Nordost

Tore: 1:0: Filip Rezac (46.), 1:1: Manuel Gruber (57.), 1:2: Rene Kloibhofer (Freist., 65.)

Im letzten Heimspiel der Saison nahmen sich die Kicker des USV St.Oswald/Freistadt viel vor. Sie wollten sich unbedingt mit einem vollen Erfolg von ihren Fans verabschieden und für das Derby am Pfingstmontag in Gutau Selbstvertrauen tanken. Dementsprechend ambitioniert gingen sie von Anfang an ins Spiel und übernahmen das Kommando. Die Gäste aus Pabneukirchen, die noch voll im Abstiegskampf steckten, hielten dagegen, wussten aber zunächst nur in der Defensive, angeführt vom überragenden Goalie Matthias Starzer, zu glänzen. Den größten Sitzer lies Torgarant Filip Rezac aus, der den Ball am herauseilenden Tormann vorbei an die Stange setzte. Glück für die Schneider Elf und so beendete Schiedsrichter Jasmin Imsirovic mit seinem kraftvollen Pausenpfiff die erste Hälfte torlos.

Foto USV St.Oswald/Fr. : Pabneukirchen

Die Wirkungskreise von Ales Koci wurden von den Pabneukirchnern gut eingeengt.

Die zweite Hälfte hatte kaum begonnen, da schraubte Filip Rezac mit dem Treffer zum 1:0 sein Torkonto auf 22. Der Bann schien gebrochen und alles lies nun auf einen Heimsieg der Pröll Jungs hoffen. Aber die Mannen rund um Kapitän Rene Kloibhofer hielten im Angesicht des nahenden Abstiegsplatzes mit dem Mute der Verzweiflung dagegen. Die Matchuhr zeigte nicht ganz eine Stunde als Manuel Gruber die Gäste und deren Anhang mit seinem Ausgleich zu einem kollektiven Jubel verleitete. Und als Rene Kloibhofer mit einem Tausendguldenschuß aus einem Freistoß seine Mannschaft in Führung brachte war das Spiel gedreht. St.Oswalds Angriffsbemühungen waren nicht von Erfolg gekrönt, auch weil nach einer Rezac Aktion abermals Aluminium für den bereits geschlagenen Gästetormann rettete. Somit prolongierte sich der St.Oswalder Negativlauf und die Gäste haben es nach wie vor selbst in der Hand die Klasse zu halten.

Foto USV St.Oswald/Freistadt Martin HanederAn der Leistung von St.Oswalds Mittelfeldspieler Martin Haneder lag es nicht, dass sein Team ohne Punkte blieb. Mehr als 9 Kilometer gelaufen und dazu mehr als 26 % mit hoher Intensität zeugen von einer starken Physis, leider scheint es derzeit als wären die Jungs nicht ganz frei im Kopf, woran auch imemr das nach dem fulinanten Start in die Rückrunde mit 15 Punkten aus sieben Spielen liegen mag.

Grafik Leistungsnachweis Martin Haneder

 

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

zur Fotogalerie USV St.Oswald/Fr. : Pabneukirchen >>>

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Grafik lauritz Werbung

Grafik greindl Werbung

Grafik haidersport Werbung

Zurück