Knapper Sieg der Union Lasberg

Franz Karger am 20-09-2020

Grafik holzhaider Werbung

Lasberg: Nach dem Prestigeerfolg im Derby konnten die Kicker der Union Lasberg nun gegen Bad Kreuzen nachlegen.

Union Lasberg : Union Bad Kreuzen 1:0 (0:0)

Wimberger Arena, 100 Zuschauer, SR Gerald Führer, 1.Nordost, 6.Runde, 2020.09.20, 16:00

Tor: 1:0 Andreas Stütz (80.)

Mit breiter Brust ging die Union Lasberg nach dem Erfolge im Derby gegen St.Oswald/Freistadt in das Spiel gegen Bad Kreuzen. Von Beginn an versuchte die Mahringer Elf das Spiel an sich zu reißen und zu kontrollieren. die Gäste aus Bad Kreuzen standen auch tief und überliesen Lasberg so relativ viel Spielraum um dann bei Fehlern rasch nach vorne zu stoßen. Es entwickelte sich ein Spiel auf mäßigem Niveau, in dem Fall beinahe gut, dass Corona bedingt nur 100 Zuschauer in die Wimberger Arena durften und die Verantwortlichen der Union Lasberg diese Vorgabe auch zum Leidwesen so manches treuen Fans auf Punkt und Beistrich vorbildlich einhielten. Lasbergs Schlußmann Marco Höller hielt seine Farben mit einer Glanzparade bei Kreuzens einziger Chnace im ersten Durchgang im Spiel. Aber auch der Torhüter der Gäste Alexander Leonhardsberger musste in Hälfte eins nur einmal eingreifen. Schiedsrichter Gerald Führer geleitete so die beiden Mannschaften torlos zur Erfrischung in die Kabinen.

Foto Union Lasberg vs. Bad Kreuzen

Kapitän Andreas Stütz schiebt den Ball zum Sieg für die Union Lasberg ins Tor

Auch nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen webig. Die Grammer Elf passiv und auf Konter lauernd, wobei die Lasberger mit dem vielen Ballbesitz nicht viel anzufangen wussten. Die Mannen rund um Kapitän Andreas Stütz agierten aber dennoch besonnen und auf die sich bietende Chance wartend. Diese bot sich dem Kapitän dann höchstpersönlich 10 Minuten vor dem Ende und Andraes Stütz lies sich diese Gelegenheit nicht entgehen, gekonnt umkurvte er den gegnerischen Goalie und schob den Ball trocken zum 1:0 in die Maschen. Die Gäste von der Speckalm konnten danach nicht mehr zulegen und so spielten die Jungs von Trainer Michael Mahringer die Partie trocken nach Hause und kletterten mit diesen drei wichtigen Punkten wieder ein paar Plätze in der Tabelle hoch.

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

Grafik lauritz Werbung

Grafik fliesen greindl Werbung

Zurück