Lasberger Kantersieg gegen Saxen

Franz Karger an 29-09-2019

Grafik holzhaider Werbung

Lasberg: Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung schickte die Union Lasberg Saxen überraschend mit einer 5:0 Packung zurück an die Donau.

Union Lasberg : Saxen 5:0 (2:0)

WimbergerHaus Arena, 150 Zuschauer, SR Martin Fragner, 1.Nordost

Tore: 1:0: Niklas Baumgartner (15.), 2:0: Tomas Lestina (17.), 3:0: Andreas Stütz (80.), 4:0: Simon Puchner (90.), 5:0: Andreas Stütz (90+3.)

150 Zuschauer haben sich am Wahlsonntag in der WimbergerHaus Arena eingefunden um dem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel der 1.Nordost zwischen Lasberg und Saxen beizuwohnen. Für beide Mannschaften bestand die Möglichkeit sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Mit der Spielleitung beauftragt wurde Martin Fragner, der das Spielgerät pünktlich um 16:00 Uhr freigab. Beide Mannschaften begannen mit Respekt voreinander. Die erste Chance gehörte dann den Gästen, der Ball zappelte aber nur im Aussennetz. Ein Weckruf für die Lasberger Sportunion Kicker, die danach immer besser ins Spiel kamen. Konnte sich Gästegoalie Emanuel Heindl zunächst noch gegen Lasbergs Torgarant Tomas Lestina auszeichenen, so musste er sich nach einer Viertelstunde mit einem Doppelschlag geschlagen geben.

Foto Union Lasberg : Saxen 1.Nordost

 

Tomas Lestina lässt Gästegoalie Emanuel Heindl keine Chance und schiebt zur 2:0 Führung ein

Zunächst bugsierte Niklas Baumgartner das Spielgerät nach einem Gestocher im Strafraum zur Führung über die Linie. Kurz danach vollstrackte Tomas Lestina nach herrlichem Zuspiel von Rene Steininger in unnachahlmlicher Manier und schraubte sen Torkonto auf sieben Volltreffer in der laufenden Saison. Saxen war ab diesem Zeitpunkt etwas geschockt, die Mahringer Jungs konnten aber kein Kapital daraus schlagen und somit geleitete Schieri Fragner die Akteure mit dem 2:0 in die Kabinen.

Foto Lasberg : Saxen 1.NordostSaxens junger Trainer Kevin Eder dürfte seine Mannschaft in der Halbzeit wieder etwas wachgerüttelt, denn die ersten 15 Minuten in Durchgang Zwei gehöte den Gästen. Lasberg konnte sich in dieser Phase des Spiels kaum befreien und bei seinem Schlußmann Marco Höller bedanken, dass die Null stand. Mit einer unglaublichen Parade tauchte Lasbergs Torhüter einen Ball gerade noch so aus dem Eck. Angetrieben von Kapitän Boris Wald und Abwehrrecke Philipp Hackl erfing sich Lasberg wieder und übernahm wieder das Kommando. Die Chancen für das Heimteam häuften sich. Besonders Andreas Stütz war für Saxens Hintermannschaft nur schwer in den Griff zu kriegen. Als er dann doch einmal zu fassen war und in betser Ringermanier zu Boden gerissen wurde, blieb zur Überraschung aller Anwesenden der Freistoßpfiff samt fälliger Roter Karte aus. Kurz darauf aber dann doch noch ausgleichende Gerechtigkeit und Andreas Stütz verwertete einen Stanglpass von Tomas Lestina zur 3:0 Führung.

Foto Union Lasberg : Saxen 1.NordostUnmittelbar darauf war der Arbeitstag des tschechischen Legionärs im Dress der Lasberger beendet. Für ihn betrat Simon Puchner das Spielgrün. Noch nicht wirklich warm gelaufen erhöhte Puchner in Minute 90 auf 4:0. Das nennt man wohl ein glückliches Händchen beim Wechslen durch Coach Michael Mahringer. Den Schlußpunkt setzte dann aber Andreas Stütz mit seinem zweiten Treffer zum 5:0 in der Nachspielzeit. Danach beendete Schiedsrichter Martin Fragener die Partie. Ein letztlich auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der Lasberger, die damit voll im Kampf um den Platz an der Sonne sind und jede Menge Selbstvertrauen für das schwere Auswärtsspiel bei der Union Bad Zell getankt haben dürften.

 

 

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

Grafik happyfit Werbung

Grafik lauritz Werbung

Grafik greindl Werbung

Zurück