Nullnummer im Vorspiel

Franz Karger an 16-09-2018

Lasberg: Den weinigen Zuschauern, die sich bereits zum Reservespiel zwischen Lasberg und Tragwein in der Wimberger Arena einfanden, wurde eine tormässige Magerkost serviert. Mit 0:0 teilte man sich die Punkte.

Res: Union Lasberg : SC Tragwein 0:0

Wimberger Arena Lasberg, 17 Zuschauer, SR Thomas Reidinger

Tore:  Fehlanzeige

Vom Obmann der Lasberg Thomas Reidinger höchstpersönlich auf das Feld geleitet, man stelle sich vor Didi Mateschitz hätte das Spiel seiner Roten Bullen aus Leipzig und Salzburg geleitet, setzten die zweiten Mannschaften aus Lasberg und Tragwein jeweils einige junge Nachwuchstalente ein. Diese bemühten sich dann auch unterstützt von den Routiniers sehr und es gab Chancen hüben wie drüben. Weil aber sowohl die Heimelf als auch die Gäste potenzielle Kampfmannschaftskandidaten im Tor stehen hatten, die alles entschärften, was auf ihr Gehäuse zuflog, fielen keine Tore. Am Ende gab es einen Punkt für jede Elf.

Foto Spielszene Lasberg : Tragwein Marco Höller

Heroisch  verteidigt Lasbergs Goalie Marco Höller sein Gehäuse vor dem Tragweiner Stürmer

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Grafik haidersport Werbung

Zurück