Powervolleys überraschen gegen Welserinnen

Franz Karger an 12-01-2019

Freistadt: Mit einem überraschenden Achtungserfolg gegen die Supervolleys Wels konnten die Freistädter Powervolleys die Auftaktniederlage gegen Steyr/Enns besser verschmerzen.

In der ersten Runde nach der Weihnachtspause starteten die Volleballerinnen der Powervolleys Freistadt am 12.Jänner wieder in die Meisterschaft. Im Auftaktspiel ging es gegen den Tabellennachbar der SPG Steyr/Supervolley Enns. Von Anfang an konnten die Freistädterinnen keinen Druck hinter dem Ball erzeugen und die Gäste erspielten sich in jedem Satz sofort einen komfortablen Vorsprung, den die "Hausherrinnen" nicht mehr aufholen konnten. Das Match endete 0:3, womit ein punktemässiges Näherrücken der Mädels rund um Julia Rumetshofer vom Tisch war. Positiv zu vermerken ist jedoch die gute Leistung der erst 13-jährigen Jugendspielerin Cansu Carikci, die in ihren Einsatzminuten ihre Sache sehr gut gemacht hat, wie auch die anderen Spielerinnen aus dem Nachwuchs.

Foto Volleyball Powervolleys Freistadt Cansu Carikci (c) Foto www.umschau.at

Jugendspielerin Cansu Carikci gab eine erste Talentprobe ab

Obwohl das erste Spiel in die Hose ging, gingen die Powergirls mit Motivation und gemäss ihres Namen voller Power in das Match gegen die starken und favorisierten Gegnerinnen der Supervolleys Wels. Und der Spielverlauf im ersten Satz verhieß zunächste einmal nichts Gutes, ging dieses erste Herantasten doch mit 12:25 klar an den Favoriten aus Wels.

Foto Volleyball Powervolleys Freistadt Die Gäste aus der Messestadt haben aber die Rechnung ohne den Wirten gemacht, denn wer geglaubt hat es geht in dieser Tonart weiter, der wurde eines besseren belehrt. Angeführt von Theresia Höller bäumten sich die Powergirls auf und pushten sich gegenseitig immer wieder. Nachdem der zweite Satz dann gewonnen wurde, war man zurück im Spiel. Nach dem Satzverlust im dritten Durchgang, erspielten sich die Mädels aus der Braustadt das Momentum und konnten einen Entscheidungssatz erzwingen. In diesem konnten die Freistädterinnen in den entscheidenden Phasen Punkten und sich den alles entscheidenden fünften Satz mit 15:12 holen. Die Freude über das überraschende 3:2 war riesengroß!

Im letzten Spiel dieser Runde merkte man den Welserinnen die Verunsicherung über die Niederlage gegen Freistadt an. Die Damen der Supervolleys Wels mussten sich der SPG Steyr/Supervolleys Enns mit 3:1 geschlagen geben und die Heimreise nach Wels ohne Punktezuwachs antreten. 

SG TV-VBC Steyr-Supervolley Enns : McDonalds Supervolley Wels 1 - 3:1 (25:23, 25:11, 22:25, 25:23)
ASKÖ Powervolleys Freistadt : McDonalds Supervolley Wels 1 - 3:2 (12:25, 25:21, 22:25, 25:14, 15:12)
ASKÖ Powervolleys Freistadt : SG TV-VBC Steyr-Supervolley Enns - 0:3 (16:25, 15:25, 17:25)

Grafik Tabelle Volleyball Landesliga Damen Oberösterreich

zur Ergebnisübersicht der 1.Landesliga Damen >>>

zur Tabelle der 1.Landesliga Damen >>>

Fotos Powervolleys Freistadt : Supervolley Wels >>>

Fotos Powervolleys Freistadt : SPG Steyr/Enns >>>

Zurück