Rainbach kommt nicht recht vom Fleck

Franz Karger am 24-09-2021

Grafik holzhaider Werbung

Grafik Pflasterbau Stern Werbung

Rainbach/Mkr.:  Mit einem glücklichen Punktegewinn trat die Union Lasberg die Heimreise aus dem Stadion an der Birkengasse in Rainbach/Mkr. an. Die Heimischen bleiben damit am Tabellenende stecken.

Union Rainbach/Mkr. : Union Lasberg 1:1 (0:0)

Stadion an der Birkengasse, SR Daniel, 340 Zuschauer, 1.Nordost, 6.Runde, 2021.09.19, 16:00 Uhr

Tore: 1:0 Oliver Haiböck (51.), 1:1 Lukas Affenzeller (54./Eigentor)

Der Ausspruch von Andreas Brehme mit "Haste Scheiße am Fuß, hast SCheiße am Fuß!" trifft derzeit auf die kickenden Burschen der Kampfmannschaft der Union Rainbach/Mkr. zu, wie sonst nur die Faust aufs Auge. Nach den unglücklichen Punkteverluste der letzten beiden Spiele ging man ob der am Ende unbelohnten guten Leistung in Bad Zell hoffnungsvoll ins Derby gegen die Union Lasberg. Die erste Viertelstunde gehörte dabei den Gästen. Angeführt von Kapitän Boris Wald traten die Union L. Kicker dominant auf, ehr in Minute 18 Tomas Lestina verletzungsbedingt das Grün verlassen musste. AB diesem Zeitpunkt war im Spiel der Lasberger der Wurm dirnnen. Marcel Katzmair und Co. übernahmen angepeitscht von Neo-Coach Dominik Wahlmüller immer mehr das Kommando. Die erste Halbzeit beendete Schiedsrichter Robert Daniel allerdings bei einem torlosen Remis.

Nach der Pause kamen die Grün-Gelben immer besser ins Spiel. Oliver Haiböck war es vorbehalten sein Farben in der 51. Minute in Führung zu bomben. Aber die Freude währte nur kurz, postwendend kam die Tucho-Elf zum Ausgleich. Lukas Affenzeller beförderte eine scharfe Heriangabe von Lasberg Stürmer Andreas Stütz in Minute 54 ins eigene Tor. Danach wurden die Burschen von der Tschechen Verkehrsdurchzugsgemeinde leidgeprüft wie ansonsten die Bewohner im Ortskern, Chance um Chance wurde vertan oder mit Glück und Fortune und einem überragenden Christoph Schaferl im Tor der Gäste, dem es immer wieder gelang irgendwie das Leder noch an die Latte oder sonstwohin zu lenken, zunichte gemacht. Am Ende musste man auch noch froh sein nicht komplett mit leeren Händen dagestanden zu sein, als in der Schlußminute Kevin Hackl einen Kopfball über das Tor setzte. Da wäre aber des Guten auch zuviel gewesen. Letzendlich ein verlorener Punkt für Rainbach und ein schmeichelhafter für Lasberg, wie auch Kapitän Borsi Wald nach dem Spiel froh anerkennen musste.

Tabelle 1.Nordost 6.Runde

Grafik Tabelle 1.Nordost

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Zurück