Rainbach sackt gegen Saxen drei Punkte ein

Franz Karger an 24-03-2019

Grafik holzhaider Werbung

Rainbach/Mkr.:  Die Kicker der Union Rainbach/Mkr. konnte einen wichtigen Sieg gegen Union Saxen einfahren. Damit kann sich die Kralik Elf etwas vom Relegationsplatz absetzen.

Union Rainbach/Mkr. : Union Saxen 3:1 (0:1)

Sportplatz Rainbach/Mkr., 220 Zuschauer, SR Jasmin Imsirovic

Tore: 0:1 Julian Karl (16.), 1:1 Tobias Auer (57.), 2:1 Mario Wagner (60.), 3:1 Julian Birngruber (90+3.)

Nach dem schweren Auswärtsspiel zum Auftakt in Lasberg, empfingen die Union Kicker aus Rainbach/Mkr. mit Saxen das nächste Team aus den Top Vier zum Kräftemessen auf dem heimischen Sportplatz. Vor dem wachsamen Auge von Videoanlyst Markus Wenger, der das Spiel für die beiden Trainer aufzeichnete, begannen die Grün-Gelben druckvoll, doch Saxen hielt mit schnellen Kontern dagegen. Aus einem solchen konnten die Gäste nach einer Viertelstunde dann auch gleich Kapital schlagen und erzielten die Führung aus stark abseitsverdächtiger Position. Im Laufe des Spiels stellte sich dann heraus, dass der Gästelinienrichter eine leichte Abseitsschwäche hatte. Gott sei dank blieb das in weiterer Folge ohne Nebenwirkung. Die Kralik Elf kam danach etwas aus dem Tritt und die Gäste etwas auf. Aber die letzten fünf Minuten vor der Pause gehörten dann wieder der Heimmannschaft, zu mehr als einem Lattenköpfler durch Marcel Katzmair reichte es aber in Durchgang eins leider nicht. Schiedsrichter Jasmin Imsirovic geleitete die Mannschaften somit mit einem 0:1 für Saxen in die Katakomben des Vereinsgebäudes.

Foto Spielszene Union Rainbach/Mkr. : Union Saxen 1.Nordost Tobias Auer

Tobias Auer drückt den Ball zum wichtigen Ausgleich über die Linie

Aus jenen kam das Rainbacher Team topmotiviert. Voll Elan begann man die zweite Hälfte und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen. In der 57. Minute brandete dann erstmals der Torjubel des Rainbacher Fanclubs Ultras auf, Kapitän Andreas Frühwirth tankte sich über links durch und seine Mustergültige Hereingabe vollstreckte Tobias Auer zum verdienten Ausgleich. Die Jubelgesänge der Ultras waren noch nicht verstummt, da legte Mario Wagner noch einen Treffer nach.

 Foto Spielszene Rainbach/Mkr. : SaxenLinksverteidiger Manuel Elmecker verirrte sich einmal in den gegnerischen Strafraum und sein Zuspiel vewertete Mario Wagner mit einer akrobatischen Einlage zur Führung der Hausherren. das Spiel war nun gedreht. Saxen mühte sich dann redlich um den Ausgleich, musste aber immer wieder befürchten, speziell bei Angriffen über links, dass man noch ein Gegentor kassierte. So kam es dann auch in der Nachspielzeit. Der kurz zuvor eingewechselte jüngste und kleinste Spieler am Platz Julian Birngruber machte bei seinem Kampfmannschaftsdebut den Deckel drauf, indem er die Vorlage seines Bruders Daniel zum 3:1 in die Maschen bugsierte. Gleich danach beendete der unauffällig pfeifende Schiedsrichter Jasmin Imsirovic dieses kurzweilige und spannende Spiel.

Fazit: Mit diesem Sieg startete die Kralik Elf super in das Frühjahr und hat nun für die kommende Aufgabe Rückenwind, wenn man auf den Tabellenzweiten Mitterkirchen trifft. Aber wenn die Laufleistung der Rainbacher so passt wie diese Woche bei Manuel Elmecker, der als Verteidiger 8,9 km abspulte, dann ist man auch im Keltenort nicht chancenlos.

Grafik GPS Tracking Manuel Elmecker Union Rainbach/Mkr.

 

zur Fotogalerie vom Spiel Union Rainbach/Mkr. : Union Saxen auf umSchau.AT >>>

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Zurück