Rainbach verschenkt Sieg

Franz Karger am 22-08-2020

Grafik holzhaider Werbung

Rainbach/Mkr.: Die Kicker der Union Rainbach vergaben in der Endphase des Spiels gegen Weitersfelden einen Elfmeter und somit den scheinbar sichern Sieg.

Union Rainbach/Mkr. : SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau 1:1 (0:1)

Sportplatz Rainbach/Mkr., 190 Zuschauer, SR Günter Alesi, 1.Nordost, 2020.08.22

Tore: 0:1 Daniel Steinbauer (19.), 1:1 Marcel Katzmair (64.)

Ausgestattet mit neuen Aufwärmleibchen der Firma Fußbodendämmung Wenigwieser Gmbh - thermotec starteten die Heimischen topmotiviert in die erste Heimpartie der Saison. Das Auftaktspiel in Bad Kreuzen hatten die Rainbacher zwar verloren, dafür sollten aber im Heimspiel die erstern Punkte her, dementsprechend selbstbewußt ging die Elf von Thomas Bauernfeind zu Werke. Leider konnte man die spielerische Dominanz nicht bis ins Angriffsdrittel bringen. Die Gäste aus Weitersfelden nutzten ihrerseits den Raum, der ihnen gegeben wurde und ging nach einem katastrophalen Schnitzer im Spielaufbau der Rainbacher Hintermannschaft durch ein Tor von Daniel Steinbauer nach 19 Minuten in Führung. Das spielte der Horner Elf in die Karten, die nun auf Abwarten spielen konnten. Da allen Bemühungen zum Trotz die Angriffsreihen hüben wie drüben nicht ihren besten Tag zu haben schienen, blieb es bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichter Günter Alesi beim knappen Vorsprung für das Gästeteam.

Foto Rainbach vs. SPG Weitersfelden

Marcel Katzmair sicherte mit seinem Tor einen Punkt für die Union Rainbach/Mkr.

Nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen wenig, Rainbach am Drücker aber richtig zwingendes war nicht dabei. 20 Meter vor dem Tor waren Andreas Frühwirth und Co mit ihrem Latein am Ende. Nach etwas mehr als einer Stunde erzielte Marcel Katzmair nach einem Eckball den vielumjubelten Ausgleich. Unzählige Eckbälle später stand es jedoch immer noch 1:1. Als der durchbrechende Oliver Haiböck in der Schlußphase des Spiels im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde blieb Schieri Ales nichts anderes über als auf den Punkt zu zeigen. Ein Fall für den Kapitän höchstpersönlich. Andreas Frühwirth legte sich das Spielgerät zurecht, nahm Anlauf, aber leider nicht Maß und scheiterte mit seinem schlecht geschossenen Elfmeter am Schlußmann der Gäste Michael Schöfer. Somit blieb es am Ende beim 1:1, ein Ergebnis mit dem die Gäste sicher eher zufrieden sein konnten als die Rainbacher.

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

Grafik lauritz Werbung

Grafik fliesen greindl Werbung

Zurück