Sandl deklassiert Leopoldschlag im Nordderby

Franz Karger an 27-05-2018

Sandl: Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Derby zwischen Sandl und Leopoldschlag. Am Ende siegte die Heimelf mit 8:0, ein Ergebnis, das sicher in die Analen der Sandler Fussballgeschichte eingehen wird.

Von Beginn an merkte man, wer hier an diesem Tag der Herr am Platz ist. Die Heimelf begann forsch und druckvoll. Die Gäste aus Leopoldschlag mühten sich anfangs noch redlich, aber die läuferische Übermacht der Grün-Weißen war zu groß. Kapitän Dominik Hummel war es, der den Trefferreigen mit einem schönen Flugkopfball in der 11. Minute eröffnete. Durch Tore von Jakob Arneth, abermals Dominik Hummel und Michael Pölz stand es zur Pause bereits 4:0.

Foto Spielszene SV Sandl : Union Leopoldschlag

Buchstäblich, nein nicht die Lederhose, sondern die Schuhe zogen die Sandler den Leopoldschlägern aus

Nach der Pause war für die Gäste von der Grenze kein Aufwärtstrend zu erkennen. Es ging einfach in der Tonart der ersten Hälfte weiter. David Strnad sorgte kurz nach Wiederanpfiff für das 5:0. Den sechsten Treffer steuerte Youngster Thoms Pölz bei, der einen Elfmeter im Nachschuss verwandeln konnte. Bei seinem Tordebut traf Michael Pölz dann gleich doppelt, nach dem Slapstick-Tor kurz vor der Pause, sorgte es auch für das 7:0. Den Schlusspunkt an diesem Tag setzte Johann Riepl mit seinem Tor zum 8:0. Alles in allem ein auch in dieser Höhe mehr als verdienter Sieg für die Gattringer-Boys. Der SV Sandl scheint gut gerüstet für das nächste Heimspiel gegen Tabellenführer Rainbach.

zu den Fotos vom Spiel auf umSchau.AT >>>

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

zur Webseite des SV Sandl >>>

zur Webseite der Union Lepoldschlag >>>

Back