SV Freistädter Bier für neue Saison gerüstet

Franz Karger an 10-08-2018

Freistadt: Nach dem Abstieg aus der Landesliga, rüstet sich der SV Freistädter Bier für die neue Saison in der Bezirksliga Nord. Der Klub aus der Braustadt will eine gute Rolle spielen und setzt dabei auf neue Legionäre und junge Eigenbauspieler.

23 Jahre ist es her, dass die Freistädter die Bezirksliga Nord Richtung Landesliga Ost verliesen. Nach einer verkorksten Saison sind die Rot-Weissen nun wieder der Bezirksliga zugehörig. Auch wenn viele Konkurrenten die Jungs aus der Braustadt als Top-Favorit auf den Aufstieg sehen, halten die Verantwortlichen des SV Freistädter Bier im Wissen um die starke Konkurrenz den Ball flach. Als neue Legionäre wurden mit dem Mittelfeldspieler Daniel Vesely und dem kroatischen Stürmer Marin Glasnovic zwei Spieler aus Prag verpflichtet.

Foto SV Freistädter Bier Neuzugänge

Obmann Wolfgang Freudenthaler  begrüsst mit Ciach Walter Lehner die Neuzugänge Daniel Vesely, Marin Glasnovic und 1b Coach Jürgen Rechberger

Konstanz bewies man auf der Trainerbank, Walter Lehner schwingt auch in der Bezirksliga Nord weiterhin das Trainerzepter, ihm zur Seite steht mit Jürgen Rechberger ein neuer 1b Coach, der bisher im Nachwuchs das SV Freistädter Bier tätig war und einen weiteren Entwicklungsschritt machen wird. Dem Coach aus Gallneukrichen traut man zu, den Kader um die erfolgreichen U16 Kicker zu verbreitern und diese behutsam in die Kampfmannschaft zu integrieren.

So gesehen kann der Abstiegsfluch auch durchaus ein Segen sein, sollte es doch eine Etage tiefer ein bisschen leichter sein junge Spieler bestmöglich einzubauen. Die Ergebnisse in der Vorbereitung geben jedenfalls Hoffnung. 

Back