SVO Damen mit unglücklicher Niederlage in letzter Sekunde

Franz Karger am 13-09-2020

Grafik holzhaider Werbung

St.Oswald/Fr.: Die junge Oswalder Damenmannschaft musste sich in der OÖ Liga der Frauen gegen die SPG Wolfern/Garsten mit 0:1 geschlagen geben.

USV St.Oswald/Freistadt : SPG Wolfern/Garsten 0:1 (0:0)

Sportplatz St.Oswald/Freistadt, 80 Zuschauer, SR Nurfet Dizdarevic, OÖ Liga Frauen, 4.Runde, 2020.09.13, 16:00

Tore: 0:1 Sarah Angerer (90.)

Die neu formierte sehr junge Damenmannschaft des USV St.Oswald/Freistadt ist schleppend in die Sasion gestartet. Um der sportlichen Übermacht der SPG Wolfern/Garsten entsprechend entgegenzutreten wurde noch extra ein Teambuilding in der Woche vor dem Spiel abgehalten. Dementsprchend motwiviert ging man in die Partie gegen den Titel.Mitfavoriten. Dass man mit den Aufgaben wächst zeigte die Tucho Elf gleich nach Anpfiff der Partie durch Schiedsrichter Nurfet Dizdarevic. Aus einer gesicherten Defensive konnten die SVO Girls immer wieder selbst gefährlich vor das Tor der Gäste kommen, aber leider das Runde nicht ins Eckige bringen. Weil auch die Tormaschine der Wolferner nicht ins rollen kam, ging es torlos in die Kabinen.

Foto USV St.Oswald/Freistadt vs,
 SPG Wolfern/Garsten

Vor allem Nadine Ecker hatte es mehrmals auf dem Fuß die SVO Damen in Front zu bringen

Die zweite Hälfte glich der ersten, beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter Rasen um vor das gegnerische Gehäuse zu kommen. Die Versuche beider Mannschaften waren aber nicht von Erfolg gekrönt. Gefühlt hatten die Mädels rund um Kapitänin Carina Reindl die etwas besseren Chancen, belohnte sich aber nicht dafür. Wie es so schön heißt, Tore, die man nicht schießt bekommt man, kam für das Heimteam in der Schlußminute die große Ernüchterung. Schiri Duzdarevic gab Freistoß für die Gäste. Sarah Angerer legte sich das Leder zurecht und versenkte das Spielgerät unhaltbar im Kreuzeck der USV Damen. Die Enttäuschung über diesen bitteren Gegentreffer samt unglücklicher Niederlage konnten die Gelb-Blauen auch nach dem Schlußpfiffauch nicht verbergen. Auch wenn es keine Punkte brachte, können die Oswalderinnen auf dieser Leistung aufbauen und zuversichtlich in die nächsten Wochen blicken.

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

Grafik foto pils Werbung

Grafik lauritz Werbung

Grafik fliesen greindl Werbung

Zurück