Traum vom EFA Champions Cup Titel zerplatzt

Franz Karger an 13-01-2018

Freistadt nach Verletzung von Andrioli beim Champions Cup ohne Chance

Brettorf (D): Als amtierender Hallenchampion qualifizierte sich die Union Compact Freistadt für das EFA Men's Champions Cup Finale, das am 12. und 13. Jänner in Brettorf stattfand. Nicht zuletzt aufgrund der guten und aufsteigenden Form flog man guten Mutes in den Norden Deutschlands um sich einen Traum zu erfüllen.

Voller Zuversicht machte sich die Freistädter Abordnung auf den Weg nach Brettorf, da man heuer mit einem Aufstieg ins Finale liebäugelte, zumal beim Halbfinalgegner TSV Pfungstadt Patrick Thomas verletzungsbedingt fehlte. Mit einer konzentrierten Leistung wollte man aber die Sensation schaffen.

Aber bereits im ersten Satz dann das Unfassbare, Schläger Jean Andrioli bricht sich bei einem Block die Hand, spielt aber trotz Schmerzen noch weiter. Viel Eisspray und ein unbändiger Kampfgeist sei Dank. Freistadt geht sogar mit 2:1 in Sätzen in Führung, aber danach war Schluss mit lustig. Andrioli musste den Schmerzen Tribut zollen und Pfungstadt stieg mit einem 2:4 in das Finale auf.

Foto Jean Andriloi Union Compact Freistadt

Jean Andrioli ist ob der  Verletzung nicht gerade zum Lachen

Für die Woitsch Fünf hieß es nun im Spiel um Platz drei nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Jungspund Gernot Teufer beim Service und Hintermann Klaus Thaller beim Block und Rückschlag sollten nun die Kohlen aus dem Feuer holen. Der erste Satz ging dann auch knapp mit 11:9 an die Mühlviertler. In weiterer Folge setzte sich dann die größere Routine von Diepoldsau durch, die sich letztlich mit 1:4 den dritte Platz sicherten. Im Finale setzte sich dann Seriensieger Pfungstadt gegen die Hausherren aus Brettorf durch.

Foto Gernot Teufer Union Compact FreistadtBitter für Freistadt ist auch, dass mit dieser Verletzung auch die Teilnahme am Final 3, das heuer vom 23. bis 25. Februar in Freistadt stattfindet, in Gefahr ist. "Die Hoffnung stirbt zuletzt", versichert Gernot Teufer, mit aller Kraft für dieses Heimspiel zu kämpfen.

Damit das gelingt, braucht es in diesem entscheidenden Moment auch die Unterstützung von den Fans. Dazu ist bei der Heimrunde am 20 Jänner ab 17:00 Uhr in der Bezirkssporthalle in Freistadt beste Gelegenheit Farbe zu bekennen, kommen mit den Union Tigers Vöcklabruck und der TuS Raiffeisen Kremsmünster doch die beiden Top 3 Gegner in die Braustadt.

 

Grafik  Spielpaarungrn FBL in Freistadt am 20.01.2018

zur Tabelle der Faustball Bundesliga Austria >>>

Zurück