TT-Damenmeister Froschberg zu Gast in Rainbach/Mkr.

Franz Karger an 03-05-2019

Rainbach/Mkr.: Die Linz AG Froschberg Damen lösten ein Versprechen ein und absolvierten eine Trainingseinheit mit den Tischtennis Spielern der Union Rainbach/Mkr..

Über ein besonderes Training durften sich letzten Freitag die Tischtennis-Spieler der Sportunion Rainbach freuen. Sie gewannen eine Trainingseinheit mit den Bundesliga-Spielerinnen von LINZ AG Froschberg. Rainbach`s Tischtennisspieler waren bei einem Championsleague Spiel der Linzerinnen am zahlreichsten im eigenen Vereinsdress gekommen und hatten so den ausgeschrieben Trainingsabend mit den Froschberg Ladies gewonnen.  Nur zwei Tage nach dem 6:1 Erfolg im Finale der Superliga gegen Szekszard, es war dies der 13. Erfolg in der Superliga, packten die Manager Günther und Robert Renner ihr Damenteam in die Autos un düsten zum Schlagabtausch ins Mühlviertel.

Foto Tischtennis Linz AG Froschberg in Rainbach/Mkr.

Rainbachs Tennisteam mit den Linz AG Froschberg Damen

In lockerer Atmosphäre konnten sich die Rainbacher mit den Froschberg-Damen einspielen. Mit von der Partie waren unter anderem Froschbergs Schweden Legionärin Bergström, die seit Wochen in Hochform agiert, sowie U21 Europameisterin Karoline Mischek.

Foto Karoline Mischek Linz AG FroschbergBereitwillig gaben die Mädels ein paar Tipps und Tricks weiter. Bei den anschließenden Matches konnten dann alle zeigen was sie mit dem kleinen Plastikball so drauf haben. Doch auch mit (oft hohem) Vorsprung für die Spieler aus Rainbach, konnte kaum ein Satz gegen die Profis gewonnen werden.

Schlussendlich stand ohnehin der Spaß im Vordergrund. „Für Rainbach war es ein einzigartiges Erlebnis, sich gegen die Besten der Tischtennis-Bundesliga zu messen“, freute sich Sektionsleiter Klemens Wagner. Das Training fand beim gemeinsamen Almschmaus-Essen auf der Tennisalm Schneiderbauer einen gemütlichen Ausklang.

Zur Webseite von Linz AG Froschberg >>>

Foto Schneiderbauer Alm Linz AG Froschberg

Die Linz AG Froschberg Ladies wurden beim Almschmaus von Senior Fritz Schneiderbauer höchstpersönlich bedient.

Zurück