U16 des SV Freistädter Bier setzt sich Meisterkrone auf

Franz Karger an 07-06-2019

Grafik holzhaider Werbung

St.Oswald/Freistadt: Mit einem 2:2 auswärts bei der SPG St.Oswald/Lasberg sicherten sich die U16 Kicker des SV Freistädter Bier den Meistertitel in der Oberliga Nord.

SPG St.Oswald/Lasberg : SV Freistädter Bier 2:2 (1:0)

Sportplatz St.Oswald/Freistadt, 45 Zuschauer, SR Göran Wewer

Tore:  1:0 Tobias Tober (39.), Niklas Kastenhofer (48.), 2:1 Philipp Haiböck (52.), 2:2 Jakob Kastler (58.)

Die jungen Freistädter sind nach St.Oswald/Freistadt gefahren um den Sack endgültig zuzumachen und sich die Meisterkronde der U16 Oberliag Nord zu krallen. Aber im Angesichts des nahen Erfolges begannen die Pröll Jungs nervös und die heimische Spielgemeinschaft der Nachbarorte St.Oswald bei Freistadt und Lasberg wollte natürlich in diesem Derby den Beziksstädtern in die Suppe spucken. Außerdem kämpfen die von Hermann Böhm gecoachten Burschen ihrerseits noch um einen Stockerlplatz. Die erste Hälfte gehörte dann auch der Heimelf, die durch ein Tor von Tobias Tober in der 39. Minute mit einer knappen Führung in die Pause ging.

Foto SPG St.OSwald/Lasberg : SV Freistädter Bier

Philipp Haiböck brachte die Freistädter Jung mit seinem Anschlußtreffer wieder zurück ins Spiel

Kurz nach Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Göran Wewer erhöhte Niklas Kastenhofer für den Underdog auf 2:0. Freistadt schien sich um Kopf und Kragen zu spielen. Allerdings gaben die Freistädter Jungs vor ihrem Kapitän im Tor Timo Ruckendorfer nicht auf und fighteten sich zurück ins Spiel. Die Anstrengungen waren auch sehr bald von Erfolg gekrönt. In Minute 52 gelang Philipp Haiböck der Anschlußtreffer. Damit waren die Bezirksstädter wieder zurück im Spiel. St.Oswald/Lasberg war nun etwas verunsichert. Das nützten die Gäste dann nach nicht ganz einer guten Stunde eiskalt aus, der Oswalder im Dress der Freistädter Jakob Kastler fixierte per Kopf den Ausgleich.

Foto SV Freistädter Bier U16Dabei blieb es dann auch über die volle Spielzeit, auch weil Freistadt zum Schluß hin einige Chancen ungenutzt lies, die größte wohl vergab Taha Baki, der völlig freistehend den Ball per Volleyschuß nicht im Tor unterbringen konnte. Aber auch mit diesem Unentschieden war der Meistertitel in trockenen Tüchern und der mitgereiste Anhang aus Eltern, Geschwistern, Freunden und Bekannten entrollte ein selbst gebasteltes Meisterplakat zur Feier des Tages.

Grafik zur umSchau.AT Fotogalerie

zur Fotogalerie U16 SPG St.Oswald/Lasberg auf umSchau.AT >>>

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Grafik lauritz Werbung

Grafik fliesen greindl Werbung

Grafik haidersport Werbung

Zurück