USV Girls weiterhin ungeschlagen

Franz Karger an 23-03-2019

Grafik holzhaider Werbung

St.Oswald/Fr.:  Trotz Anfangsschwierigkeiten mit einem 0:2 Rückstand zur Pause konnten die Kickerinnen des USV St.Oswald/Fr. weiterhin ungeschlagen bleiben. Nach dem 2:2 steht das Tucho/Winkler TEam mit 4 Siegen und 4 Unentschieden auf Platz Zwei.

USV St.Oswald/Fr. : Krenglbach 2:2 (0:2)

Sportplatz St.Oswald/Fr., 80 Zuschauer, SR Erwin Kaar

Tore: 0:1 Lisa Feilmayr (12./ET), 0:2 Anna Wastlbauer (37.), 1:2 Eva Gutenbrunner (62.), 2:2 Lisa Feilmayr (76.)

Keinen guten Start in das erste Meisterschaftsspiel im Frühjahr erwischte das Oswalder Fraunfussballteam. Von Beginn an konnten die Mädls vom Trainerduo Tucho/Winkler nicht den gewohnten Fussball auf das Grün bringen. Anstatt in Ruhe zu kombinieren, wurde mit hohen Bällen agiert. Zudem gewannen die Gäste aus Kenglbach beinahe jeden Zweikampf. Und als nach einem Eckball Lisa Feilmayr den Ball ins eigene Tor bugsierte schien das Schicksal seinen Lauf zu nehmen. Mit dem 0:2 in der 37. Minute durch Anna Wastlbauer legten die Gäste aus dem Hausruckviertel noch einen Treffer nach. Zum Glück erlöste Schiedsrichter Erwin Kaar mit seinem Pausenpfiff die Oswalder Ladies. Nun lag es an den Trainern die richtigen Rädchen zu drehen um das Ruder noch herumzureissen.

Foto Spielszene USV St.Oswald/Fr. . Krenglbach

Lisa Feilmayr sorgte mit ihrem Ausgleich für die Fortsetzung der Heimserie an ungeschlagenen Spielen

Michael Tucho und Markus Winkler dürften in der Pause dann auch wirklich das richtige Mittel gefunden haben, denn nach Wiederanpfiff präsentierten sich ihre Mädels etwas verbessert. Die Kombinationen wurden wieder flüssiger und so kamen die Heimischen ihrerseits auch zu Chancen. Eine davon verwertete Eva Gutenbrunner nach gut einer Stunde zum Anschlußtreffer. Jetzt rochen die Gelb-Blauen wieder Lunte und schöpften Hoffnung doch noch zu punkten. Großer Jubel brandete dann in der 76.Minute auf, Lisa Feilmayr traf erneut, aber diesmal ins richtige Tor zum Ausgleich. Kurz vor dem Ende hätten die Ecker Sisters mit einer Co-Produktion beinahe noch für ein volles Happy End für die Heimelf gesorgt, aber es blieb beim 2:2. Ein aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten auch gerechtes Ergebnis. Damit bleibt das St.Oswalder Damenteam in der Meisterschaft weiterhin ungeschlagen und ist nach wie vor erster Verfolger von Spitzenreiter SPG Wolfern/Garsten.

zur Fotogalerie vom Spiel USV St.Oswald/Fr. : Krenglbach >>>

zum Spielbericht beim OÖ Fussballverband >>>

Zurück